Odys Motion mit externer Tastatur-Tasche Touchlet von Pearl

Das folgende sollte auch mit jedem anderen Tablet mit ICS 4.0.3 funtionieren.

Da ich das Tippen von längeren Texten auf dem Tochscreen etwas umständlich/ungewohnt empfand, musste jetzt eine externe Tastatur her.

Nach langen Suchen fand ich die „TOUCHLET 2in1-Schutztasche mit Tastatur für Tablet-PC X2,X3,X4,X5 & X7“ beim Pearl-Versand. Der Adapter von USB auf Micro-USB liegt bei.Das ist bei Pearl nicht erwähnt.
Ich habe ein Rezession gelesen, in der behauptet wird, das Tablet liege im zusammengeklappten Zustand auf den Tasten auf und könnte so zerkratzen. Das kann ich nicht bestätigen. Die Halter der Tasche für das Tablet überragen das Tablet und liegen auf. Der Bilschirm liegt frei. Zudem lässt sich die Tablethalterung noch anders verwenden. Der mitgelieferte USD-Mini-Adapter passt im zugekappten Zustand nicht mit in die Tasche. Die Tablethalter sind jedoch flexibel. Dadurch kann man den USB-Adapter bequem zwischen rechte Halterung und Tablet klemmen und hat alles beisammen.

http://www.pearl.de/a-PX8627-1541.shtml
(Ich mag schon den Link. Das 1541 war mal ein Diskettenkaufwerk des C64 )

Die meisten Tastaturen verfügen über eine „QWERTY“ Belegung, diese jedoch hat eine „QWERTZ“ Belegung mit deutschen Umlauten.
Der Preis von 29,00 Euro ist OK und die Tasche ist so groß, dass sie noch in die Innentasche meiner Jacke passt (Ja, die Innentasche ist groß).

Die Tastatur am Tablet zu benutzen ohne eine Zusatz-App ist meines Erachtens unmöglich. Sie wird erkannt, jedoch in einer amerikanischen Belegung. D.h. Z ist Y und die Sonderzeichen wie Klammern, @ oder einfach auch nur Anführungszeichen sind quer über die Tastatur verteilt, nur nicht dort auf den Tasten, auf denen sie abgebildet sind.

Ich finde die App „External Keyboard Helper Pro“ sehr empfehlenswert. Man kann sie im PlayStore für $2.45 kaufen oder auch als APK downloaden (Google benutzen).

Die App findet sich nach der Installation unter Sprache und Eingabe in den Androideinstellungen wieder. Man muß darauf achten, dass sie als Standard-Tastatur ausgewählt ist, wenn man sie benutzen will.

Die App ist fast komplett in Deutsch übersetzt.
Zuerst wählt man ein Keyboard-Layout. Deutsch bzw. Germany ist vorhanden.
Das war schonmal die halbe Miete.
Nun geht es darum das Layaut an die Tastatur anzupassen. Dazu wählt man die erweiterten Einstellungen der App.
Meüpunkt 1 ist Tastenzuordnungen anpassen. Hier kann man die Tasten nach belieben zuordnen.
In den schon angelegten Zuordnungen musste ich die Tasten für die Umlaute anpassen. Dafür drückt man einfach auf den Eintrag un trägt unter „Normal“ das gewünschte Zeichen ein. Der Scancode wird oben angezeigt und ändert sich je nach gedrückten Zeichen automatisch. Das macht man mit allen zu ändernen Zeichen.
Danach sollte man im Übersichtsmenü der geänderten Tasten das Eigenschaftsmenü auswählen um dort die Änderungen unter „Datensicherung“ in einer Datei zu speichern.

Fazit :

Die Tastatur funktioniert prima zusammen mit der App. Sogar die Steuerung des Tablets klappt fast komplett ohne den Touchscreen zu benutzen (in den 80’ern hat man immer gesagt : Bloß nicht mit den Fingern auf dem Bildschirm rumtatschen!).

Noch ein Tip :
Es gibt Apps, die sich weigern im horizontalen Modus (Landscape Mode) zu arbeiten.
Diese kann man mit der kostenlosen App „Ultimate Rotation Control“ dazu bewegen.